Festival-Outfit meets Alltag - Dress-up Journal
719
post-template-default,single,single-post,postid-719,single-format-standard,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-16.0.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive

Festival-Outfit meets Alltag

Hey Mädels

Festivals sind so populär wie nie zu vor… Nur Warum??? Obwohl, geschichtlich gesehen das Festival seinen Ursprung im antiken Griechenland fand, verbinden wir sehr oft die Geburtsstunde mit dem legendären Woodstock-Festival von Freiheit, Liebe und Glückseligkeit. Zudem ist es eine tolle Möglichkeit unter freiem Himmel unsere Musikidole live zu hören und zu sehen (natürlich nur, wer sich einen Platz in den ersten Reihen vor der Bühne ergattern konnte).

Trotzdem wurde das Konzept von den Festivals in den letzten Jahren überarbeitet. Führer waren es die sagenhaften Line UP’s (Bands / DJ‘s und Ihre Musik), die uns auf das eine oder andere Festival hingezogen haben. Heute möchten wir in eine atemberaubende Fantasiewelt entführt werden, wo die Musik nicht mehr die Hautrolle spielt, sondern nur noch ein Teil vom ganzen Entertainmentprogramm ist, um sagen zu können „Das Festival- war mega gigantisch toll“.

Neben einem spektakulären Bühnenbild wie beim Tomorrowland, kommen Kunstinteressierte beim Coachella voll auf ihre kosten. Vergessen sind die Zeiten von Dosenravioli & Co., wenn es Foodtrucks gibt, die uns das neueste und hippste Essen zum Schlemmen anbieten oder Beautyzelte, die uns sogar am dritten Tag von Kopf bis Fuss noch strahlen lassen, als wäre man gerade erst auf das Festival angekommen. Ach, und wer, wie ich eine Frostbeule ist, brauch noch nicht mal mehr in einem Zelt zu schlafen, sondern kann in einem der extra dafür angefertigten Bungalows übernachten. Einziger Hacken… der Preis… das Plus… die Nähe zum Festivalgelände…

Zudem verwandeln sich neuerdings die Felder und Wiesen zu Street-Style-Catwalks. Ganz nach dem Motto: „Sehen und gesehen werden“, was sich auch das Modelabel H&M zu Nutze machte und die erste Festivalkollektion 2015 raus brachte. Das diesjährige Fashion-Line-Up‘s laut Instyle Touch sind: bunte Prints, lässige Denim-Styles und Boho-Accessories.

Meine Festival-Outfit…

…fällt auf eine weisse Used-Jeansshorts mit cremefarbenen Spitzentaschen, die etwas länger als die Shorts selber sind. Die Optik der Seitentaschen mit dem Material der Shorts bilden einen tollen Kontrast zwischen Cool und Boho-Chic. Das sich im T-Shirt durch den darauf gedrucktem Print weiter fortsetzt. Zudem meine heissgeliebten pinken Gummistiefel (mehr info’s über die Beschaffenheit usw. Hier)und ein Jackenponcho im Ethno-Look ([…] einfache, geometrische Muster treffen auf die Farben des Morgenlandes und Materialien[…]) für den Abend (kann natürlich auch als Decke zum chillen auf der Wiese verwendet werden).

Festival-Outfit: Weisse Jeansshort von Hollister, cremefarbenes T-Shirt von Review, pinke Gummistiefel von Ilse jacobsen hornbaek, Jackenponocho von MSD fashion, K / Klassik in zart rosa von Karl Lagerfeld

 

Festival-Outfit: Weisse Jeansshort von Hollister, cremefarbenes T-Shirt von Review, pinke Gummistiefel von Ilse jacobsen hornbaek, Jackenponocho von MSD fashion, K / Klassik in zart rosa von Karl Lagerfeld

Festival-Outfit: Weisse Jeansshort von Hollister, cremefarbenes T-Shirt von Review, pinke Gummistiefel von Ilse jacobsen hornbaek, Jackenponocho von MSD fashion, K / Klassik in zart rosa von Karl Lagerfeld

Festival-Outfit: Weisse Jeansshort von Hollister, cremefarbenes T-Shirt von Review, pinke Gummistiefel von Ilse jacobsen hornbaek, Jackenponocho von MSD fashion, K / Klassik in zart rosa von Karl Lagerfeld

Möchte ich den Look alltagtauglich gestalten… entscheide ich für eine Handtasche, die einerseits die ein oder andere Farbe vom Outfit wiederspiegelt (in diesem Fall Pink und Schwarz) und andererseits zum Flair einer Stadt passt. Aber auch so, finde ich den Look optimal zum Shoppen, Relaxen mit Freunden am See usw. …

Was meint Ihr??? Nur was für’s Fastival oder auch was für den Alltag dieser Look???

Jeansshorts von Hollister                                            Eur 47.50

T-Shirt von Review                                                        Fr 15.00 / Euro 09.90

Gummistiefel von Ilse Jacobsen Hornbaek           Fr 112.50(225) / Euro 79.90

K / Klassik in zart rosa von Karl Lagerfeld              Fr 241.00 (Sale)  / Euro 295.00

Festival-Outfit: Weisse Jeansshort von Hollister, cremefarbenes T-Shirt von Review, pinke Gummistiefel von Ilse jacobsen hornbaek, Jackenponocho von MSD fashion, K / Klassik in zart rosa von Karl Lagerfeld

Festival-Outfit: Weisse Jeansshort von Hollister, cremefarbenes T-Shirt von Review, pinke Gummistiefel von Ilse jacobsen hornbaek, Jackenponocho von MSD fashion, K / Klassik in zart rosa von Karl Lagerfeld

Festival-Outfit: Weisse Jeansshort von Hollister, cremefarbenes T-Shirt von Review, pinke Gummistiefel von Ilse jacobsen hornbaek, Jackenponocho von MSD fashion, K / Klassik in zart rosa von Karl Lagerfeld

 


No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.