Megatrend "Blumenmuster" - Verlieren wir unsere Individualität??? - Dress-up Journal
2083
post-template-default,single,single-post,postid-2083,single-format-standard,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-16.0.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive

Megatrend „Blumenmuster“ – Verlieren wir unsere Individualität???

Hey Mädels

Lange haben wir auf diesen Moment gewartet. Nun ist es offiziell – Der Frühling ist da!!! Und nicht nur draussen fängt es überall zu blühen an, sondern auch auf Schuhen, Blusen, Kleidern und Hosen ranken jetzt Blumenmuster in allen Formen und Farben. Ja, der Floralprint ist zum Megatrend geworden, der sich mühelos neben dem Karo- und Streifenmuster behaupten kann.

Auf der Suche nach dem für mich perfekten Blumenmuster-Kleid bemerkte ich, egal in welchem Laden ich war – überall wurde ungefähre das gleiche angeboten. Durch die Schnelllebigkeit und der Globalisierung verliert die Kleidung, was sie einst ausgemacht hatte: unsere Originalität auszudrücken, um als Individuum in der Gesellschaft wahrgenommen zu werden. Wiederum möchten wir, durch die bewusste Entscheidung den einen oder anderen Trend mitzumachen uns mit Gleichgesinnten zusammenschliessen. Sonst würden die grossen Modeketten nicht so Erfolgreich sein, wie sie es sind. Und auch ich gehe liebend gerne dort hin, um zu shoppen. Jedoch bin ich mir im Klaren, sobald ich Kleidungsstücke aus diesen Laden kaufe, dass es sein kann, diese an einer anderen Person im selben Moment, wenn ich es trage, zu sehen.

Nur wie kann ich diesem Dilemma entgegentreten? Einerseits könnte ich absichtlich in der Masse untergehen als Normcore = Mainstream. Bei diesem Modetrend „geht es um Anpassungsfähigkeit, nicht um Exklusivität“. Indem ich unauffällige Kleidung kaufe, die allerdings über gut sichtbare Label Prestige vermitteln oder???… seinen komplett eigenen Style kreieren. Ganz nach dem Motto: Sei dein eigenes Label – „Der Mix macht’s“!

Dreimal dürft ihr raten für was ich mich entschlossen habe. Aus diesem Grund kaufte ich ein Kleid mit Floral Print, jedoch im Stil der 50er Jahre. Das Kleid hat nicht nur ein grandioses hawaiianisches Blumenmuster, sondern auch eine romantische, herzförmige Halslinie und einen weiten Swingrock, für eine tolle weibliche Silhouette. Zudem strahlt das Kleid ein Hauch von Rock aus. Weshalb ich Bike-Boots und Lederjacke dazu kombiniere.

Natürlich weiss ich, dass ich nicht die einzige auf der Welt mit diesem Look bin. Dennoch glaube ich, dass mir in Zürich keine andere Frau mit genau diesem 50er-Jahre-Kleid entgegenkommt. Obwohl ich den Trend „Blumenmuster“ mitmache, hebe ich mich trotzdem durch die Art des Kleides ab.

 

Eure Sarah

 

Kleid von Collektif     Fr 169,90

Biker Boots von Only      Euro 49,95

Lederjacke von Only       Fr 49.90 / Euro 39.95

Blumenmuster: Kleid von Collectig, Biker-Boots von Only, Leaderjacke von Only

Blumenmuster: Kleid von Collectig, Biker-Boots von Only, Leaderjacke von Only

 

Blumenmuster: Kleid von Collectig, Biker-Boots von Only, Leaderjacke von Only

Blumenmuster: Kleid von Collectig, Biker-Boots von Only, Leaderjacke von Only

Blumenmuster: Kleid von Collectig, Biker-Boots von Only, Leaderjacke von Only

Blumenmuster: Kleid von Collectig, Biker-Boots von Only, Leaderjacke von Only

Blumenmuster: Kleid von Collectig, Biker-Boots von Only, Leaderjacke von Only

Fotos von Petra Eigenmann @spiral.photo.atelier

No Comments

Post A Comment