Mit den Moon Boots ins Jahr 2018 starten - Dress-up Journal
1325
post-template-default,single,single-post,postid-1325,single-format-standard,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-16.0.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive

Mit den Moon Boots ins Jahr 2018 starten

Hey Mädels

Ist euch schon mal aufgefallen, sobald der Monat Januar gestartet hat werden wir buchstäblich dazu aufgefordert unseren Körper in Form zu bringen. Überall… Sei es in der Werbung mit Fitnessprogramen, Ernährungstipps oder Sportklamotten, wie bei Tchibo. Das System dahinter ist bekannt. Alles was wir uns im Dezember so liebevoll angefuttert haben, soll bis zum Frühling/Sommer wieder runter, weil die meisten Menschen gerade am Anfang eines Jahres am meisten motiviert sind. Und auch ich betrieb schon dreimal Sport.

Wiederum, finde ich, dass der Januar optimal geeignet ist, um etwas länger im Gemütlichkeitsmodus zu verharren. Was das genau heisst??? wollt ihr wissen. Durch die Weihnachtzeit ist unser Kopf immer noch auf das Geniessen eingestellt. Also, zumindest bei mir. Anstatt wie wahnsinnig Sport zu treiben und mich komplett auf Diät zu setzen, gehe ich das ganze etwas softer an. Geachtet wird auf die Ernährung aber nix wird verboten. Treibe Sport jedoch nicht so viel und das wichtigste, gemütlich legere Kleidung, die mich auf kuschlige Weise vor den vorherrschenden kalten Temperaturen schützt.

Weil in den Läden das Sale-Geschäft läuft und die neuen Kollektionen für die „Spring/Summer Saison 2018“ in der Warteschleife ist, bediene ich mich einfach aus dem Kleiderschrank und kreiere ein neues Outfit mit altbekanntem. Natürlich unter dem Gesichtspunkt – Hauptsache bequem.

Die Basis bildet die schwarze Leggings und der schwarze Pullover vom Blogpost „Alles in Schwarz“. Da ich eine absolute Frostbeule bin, werden unter die Leggings dicke Strumpfhosen angezogen. Sollte ihr, so wie ich, etwas zugenommen haben, werden die kleinen extra Kilos durch die Strumpfhose und den Leggings gleichmässig kaschiert. Der Effekt klappt nur, wenn ihr sogenannte Shapingleggings tragt. Darüber die Ponchojacke im Ethno-Look vom Blogpost „Festival-Outfit meets Alltag“, die sich wie eine Kuscheldecke um den Oberkörper schmeichelt.

Moon Boots von Moschino, Leggings von Calzedonia, Long Pullover von Hallhuber, Ponchojacke von Review, Earmuffs

Moon Boots von Moschino, Leggings von Calzedonia, Long Pullover von Hallhuber, Ponchojacke von Review, Earmuffs

Nach dem anziehen der Kuschelsocken kommen die Moon Boots. Die erst von Astronauten und Schneebegeisterten bevorzugt getragen wurden, eroberte in den 80er Jahren die Fashionwelt. Seit dem ziehen Fashionistas die dicken gepolsterten Schneestiefel auch ohne Schnee auf der Strasse an. Mit den Earmuffs runde ich das bequeme und zugleich kuschlige Outfit ab.

Wie startet ihr das neue Jahr???

 

Eure Sarah

 

Leggings von Calzedonia                                                   Euro 29.95

Long Pullover mit Seitenschlitzen von Hallhuber 2015     Fr 79.90 / Euro 79.95

Ponchojacke von Review Winter 2016                                    Euro 59.95

Moon Boots von Moschino Winter 2017                                Fr 223.90 im Sale Fr 134.35

Earmuffs von Tchibo 2016                                                        Euro 9.90

Moon Boots von Moschino, Leggings von Calzedonia, Long Pullover von Hallhuber, Ponchojacke von Review, Earmuffs

Moon Boots von Moschino, Leggings von Calzedonia, Long Pullover von Hallhuber, Ponchojacke von Review, Earmuffs

Moon Boots von Moschino, Leggings von Calzedonia, Long Pullover von Hallhuber, Ponchojacke von Review, Earmuffs

Moon Boots von Moschino, Leggings von Calzedonia, Long Pullover von Hallhuber, Ponchojacke von Review, Earmuffs

Moon Boots von Moschino, Leggings von Calzedonia, Long Pullover von Hallhuber, Ponchojacke von Review, Earmuffs

Moon Boots von Moschino, Leggings von Calzedonia, Long Pullover von Hallhuber, Ponchojacke von Review, Earmuffs

Fotos von Petra Eigenmann @spiral.photo.atelier

No Comments

Post A Comment