Pretty in Pink - Dress-up Journal
695
post-template-default,single,single-post,postid-695,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-16.0.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive

Pretty in Pink

 

Hey Mädels

Manchmal ist es wie verhext. An einem Abend werden zur Primetime zwei bis drei richtig gute Filme ausgestrahlt und an anderen Abenden gar nix. Gestern war wieder einmal so ein Abend, dass auf allen Kanälen nichts anständiges lief was mir zusagte, also landete ich bei Netflix. Hier hat man wiederum die Qual der Wahl. Beim durchzappen poppte der Film Julie & Julia auf und ich dachte nur, Perfekt!!!

Auf den ersten Blick sind es zwei Frauen, die unterschiedlicher nicht sein können. Bis auf die Tatsache, dass beide den Wunsch heckten Schriftstellerinnen zu werden. Durch diverse Herausforderungen in ihrem Leben war es schlicht weg nicht vorstellbar jemals in diesem Beruf arbeiten zu können. In einem Moment der Krise finden beide Frauen unabhängig von einander in verschieden Zeitepochen übers Kochen die Chance sich der Öffentlichkeit als Schriftstellerin doch noch mitzuteilen. Dabei wurde das Medium Blog zum ersten Mal in einem Film aufgegriffen.

Jetzt fragt ihr euch bestimmt worauf ich hinaus will… Wir haben das wahnsinnige Glück in einer Zeit zu leben in dem die Möglichkeit besteht seine Leidenschaft, für was auch immer, frei auszuleben. Wie ich bei diesem Outfit, was ich euch heute gerne vorstellen möchte.

Während dem Event Fashionhotel (Hotel meets Messe) lachte mich dieser tolle pinke Rock an. Zugegeben alltagstauglich sieht anders aus, trotzdem konnte ich nicht wiederstehen und kaufte am Ende des Tages diesen Rock. Das Besondere an dem Label „Piqyourdress“ ist die Massanfertigung, ob im Shop oder online. Nach zirka 20 Tagen durfte ich den pinken Rock meins nennen. Die Qualität… mega gut. Ich war und bin absolut happy, nur das mit dem kombinieren, bei dieser Farbe, gestaltete sich schwieriger als gedacht. Leider hatte ich zu diesem Zeitpunkt noch kein passendes Shirt gefunden, dass den Rock für den Alltag tragetauglich macht. Deshalb hang er über ein halbes Jahr im Kleiderschrank und konnte zu keiner Gelegenheit ausgeführt werden.

Dank der Fashion Week Berlin sollte sich das ändern – Wenn nicht dort, wo dann??? Beim erneutem durchstöbern des Schrankes entdeckte ich eine Bluse, die zu meinem Erstaunen, farblich gesehen super gut passte. Als zugeknüpfte Schluppenbluse jeher weniger… Also entschloss ich mich die Bänder nicht zu einer Schleife zu binden, sondern lässig nach unten fallen zu lassen. Trotzdem sah der Look immer noch zu Bieder aus. Wie aus einem Reflex heraus, knöpfte ich die Bluse bis zum Bauchnabel auf und knotete die zwei Hälften am Bauch zusammen… Schon unsere Muttis wussten in den 80er Jahren wie cool das aussehen kann.

Dazu noch die silbern High Heels und fertig ist ein toller individueller Look, der dem Modephotographen, Moeez Ali (Instagram:„Moeeztail“) auffiel und mich im Kaufhaus Jandorf für die MBFW fotografierte. Vielen, vielen Dank nochmals.

Laut Nina Garcia: „Braucht es immer eine Prise Mut und Abenteuerlust, um seinen eigenen Stil zu finden und Ihn selbstwusst zu tragen“. Mit diesem Zitat sage ich Tschüss und viel Spass beim ausprobieren und kombinieren

Eure Sarah

Rock von Piqyourdress          Fr 251,00

Bluse von Scotch & Soda    Eur 279,90

Silberne High Heels (für mehr Infoßs klickt hier)

Pink: rosa Rock von piqyourdress, Bluse scotch&soda, silberne High Heels

Pink: rosa Rock von piqyourdress, Bluse scotch&soda, silberne High Heels

Pink: rosa Rock von piqyourdress, Bluse scotch&soda, silberne High Heels

Pink: rosa Rock von piqyourdress, Bluse scotch&soda, silberne High Heels

Pink: rosa Rock von piqyourdress, Bluse scotch&soda, silberne High Heels

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.