Keep on Rocking mit der missen Laune - Dress-up Journal
3007
post-template-default,single,single-post,postid-3007,single-format-standard,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-16.0.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive

Keep on Rocking mit der missen Laune

Hey ihr Lieben

Manchmal gibt es Tage, an denen ich ganz genervt vor dem Kleiderschrank stehe und absolut keine Ahnung habe, was ich verdammt nochmal anziehen soll. Ganz egal, wie voll er ist. Meine Null-Bock-Einstellung verschmäht irgendwie alles. Sei es das süsse Blümchenkleid oder die Marlene-Dittrich-Hose, die mir beim abmustern des Schrankes ins Auge fällt. Yes, the struggle is real! and I hate it.

Bevor jedoch der Griff zu irgendetwas geht, wird der Kleidungstil einfach an die Laune angepasst. Und zwar von Kopf bis Fuss… drunter genauso wie drüber… Er garantiert mir eine gewisse Portion Individualität, wirkt rebellisch und gleichzeitig so verdammt lässig – der Rock-Punk Stil. Genau das was ich heute brauche.

In nullkommanix landet auf dem Bett eine schwarze Jeanshose mit Stone Waschung. Diese künstliche Alterung der Jeans sorgt vor allem für eines: eine verschlissene coole Optik. Weiter… ein Statement T-Shirt mit der Union Jack. Keine andere Flagge, kein anderes Land symbolisiert so gut, dass ANDERS sein, auffallen, AUFSEHEN erregen wie England. Vor allem die Jugendlichen in den 70er Jahren waren enttäuscht vom typischen Klassensystem, dem Establishment, lebten ihren Groll nicht nur musikalisch aus. Trotz des kleinen Exkurses zurück zum Look. Kombiniert mit Chucks, lockeres Karohemd und mein all time fav: Lederjacke: die wie eine zweite Haut ist. Diese Beziehung hält mittlerweile schon über fünf Jahre und hoffe auf weitere… Wie so oft heisst es auch bei diesem Look: die Mischung macht’s. Das zählt allerdings nicht nur für die Farben der einzelnen Teile, sondern auch für Stoffe und Schnitte.

Was würden wir nur ohne ihn machen? Ein Lippenstift ist schliesslich viel mehr als bloss Farbe! Neben den Hautschutz, setzt er raffiniert nonverbale Signale und ist ein überaus erfolgreiches Stil- und Verführungs-Mittel. Der Farbton schlechthin ist – und bleibt! – Rot, der zum diesem Style nicht fehlen darf wie eine wilde, Lockenmähne. Abgerundet mit einem Porkpie-Hut… einen bitte was Hut – für mehr Infos klickt auf hier (es lohnt sich, weil das einer der ersten Blogpost von mir ist)

Eure Sarah

Jeans von Staff Jeans & Co. Euro 89.95

Lederjacke von Only             Fr   49.90 / Euro 39.90

T-Shirt von Only Euro 29.95

Hut aus London (Stadtteil Soho, Vintagestore)   GBP 15.00

Fotos von Petra Eigenmann @spiral.photo.atelier

No Comments

Post A Comment