Welcome Back Jeansrock der 90er - Dress-up Journal
2168
post-template-default,single,single-post,postid-2168,single-format-standard,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-16.0.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive

Welcome Back Jeansrock der 90er

Hey Mädels

Neben Coco Chanel ist Mary Quant, mein nächstes Idol in Sachen Mode, die ich euch heute vorstelle. Beide Persönlichkeiten verbindet ein revolutionärer Grundgedanke: „Die Frau aus ihren gesellschaftlichen Zwängen der damaligen Zeit zu befreien“. Obwohl Mary Quant mir in diesem Punkt wahrscheinlich etwas wiedersprechen würde, wenn sie die zu Aussage lesen würde.

Warum??? Angeblich hätte sich Miss Quant über die scharfzüngige Bemerkung von Mademoiselle Chanel, die behauptete, dass „das Knie der hässlichste Teil eines Frauenkörpers sei“, so geärgert, dass sie ihre Röcke aus Protest einfach abschnitt. Eine andere Erklärung könnte sein, dass Mary Quant die damalige Mode für altbacken, prüde und komplett ungeeignet fand, um hinter einem Bus her zu rennen.

Egal, für welche Version sich jede einzelne von uns entscheidet, eines ist Gewiss, der Mini-Rock ist ein weiteres Symbol für die Emanzipation der Frau. Ungeachtet dessen avancierte der Mini-Rock in den letzten Jahrzehnten zum modischen „It Pieces“, welcher aus den heutigen Kleiderschränken von uns Fashionistas nicht mehr wegzudenken ist. Kein Wunder also, dass jede Saison mindestens ein neues Modell den Weg zu uns findet.

Die 90er Jahre bescheren uns nach Plateaus, Spaghettiträgern & Co. ein weiteres Comeback, mit dem wir nicht gerechnet haben: Der Jeansrock! Doch jetzt gepaart mit einem andern Trend der 80er… dem Vokuhila. Wiederaufleben liess ihn das Pariser Label Vetements. Und nach und nach verliebte ich mich in das kleine veränderte Detail.

Richtig lässig cool wirkt der Vokuhila-Jeansrock übrigens in Kombination mit einer Longbluse, welche unter ihm hervorblitzt. Das Grundgerüst für ein aufregendes Basic-Casual Outfit ist somit strassentauglich, jedoch fehlt noch etwas. Die perfekten Accessoires, welche dem Look ein Wow-Effekt verschaffen.

Das Trend-Accessoire der Stunde: Eng am Kopf anliegend und mit abgerundetem Schirm – Das Basecaps. Am besten in schlichten Farben und auffälligen Retro-Logos. Dazu style ich Beach-Waves und dezentes Make-up.

Auch meine absolute Lieblingsclutch ist wieder mit dabei. Möchtet ihr mehr über diese mega geniale Tasche wissen… klickt einfach auf hier.

An warmen Tagen wähle ich hohe Sandaletten, damit ich mit meinen 1,60 optisch grosser wirke. Auch Pumps, Sneakers oder Flip-Flops funktionieren – das hängt, wie immer, ganz  von eurem persönlichen Geschmack und dem Anlass ab.

Wie gefällt euch diese Variante???

Eure Sarah

 

Longbluse von Hallhuber                             Fr 129,90 / Euro 79,95

Jeansrock vom Pepa Jeans London              Fr 99.90

Sandaletten von Ol’Autre Shoses              Fr 265.00

Chips-Clutch von Zara                                    Sale: Euro 6.00 (statt Euro 19.90)

Basecup von Snipes mit dem Retro- Logo    Fr 24.90

Jeansrock von Pepe Jeans London, Longbluse von Hallhuber, Statement Clutch von Zara, Sandaletten von Ol'Autre Shoes

Jeansrock von Pepe Jeans London, Longbluse von Hallhuber, Statement Clutch von Zara, Sandaletten von Ol'Autre Shoes

Jeansrock von Pepe Jeans London, Longbluse von Hallhuber, Statement Clutch von Zara, Sandaletten von Ol'Autre Shoes

Jeansrock von Pepe Jeans London, Longbluse von Hallhuber, Statement Clutch von Zara, Sandaletten von Ol'Autre Shoes

Jeansrock von Pepe Jeans London, Longbluse von Hallhuber, Statement Clutch von Zara, Sandaletten von Ol'Autre Shoes

Fotos von Petra Eigenmann @spiral.photo.atelier

No Comments

Post A Comment