Wir feiern Feminismus! auch in der Mode - Dress-up Journal
3105
post-template-default,single,single-post,postid-3105,single-format-standard,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-16.0.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive

Wir feiern Feminismus! auch in der Mode

Hey ihr Lieben

Wenn das Wetter sich nicht wirklich entscheiden kann, ob es warm oder kalt werden soll. Greifen coole Fashion-Girls beherzt zu ihrer Lieblingshose und fühlen sich trotzdem weiblich, schön und vor allem stark. Ohne gross zu überlegen, ob das Tragen einer Hose verboten sei. Obwohl wir alle mit Unverständnis und Kopfschütteln bei dem vorherig getätigten Satze reagieren würden. So ist doch Fakt, dass erst im Jahr 2013 eine Verfügung aufgehoben wurde, die am 7. November 1800 von den Pariser Behörden erliess, wonach Frauen eine ausdrückliche Genehmigung des Polizeipräfekten brauchten, wenn sie Hosen tragen wollten.

Sechs Monate nach der Entdeckung dieser veralteten Verordnung brütete das Frauenministerium von Paris über die Legalisierung. Wie grotesk ist bitte das. Nicht nur, dass diese Anordnung in der Modemetropole schlechthin über Zweijahrhunderte seine gültig gegenüber Frauen hatte, sondern vor allem die Dauer der Überprüfung stösst mir auf dem Magen, bevor es zum Entschluss kam, dass es gegenwärtig gegen die Gleichstellung von Männern und Frauen verstösst.

Waren Frauen in Männerkleidung einst Symbol für Freiheit, Rebellion und Emanzipation, so sind Frauen in Hosen heute kein Skandal mehr. Obgleich es erst seit sechs Jahren offiziell erlaubt ist, dass Pariserinnen legal Hosen anziehen dürfen.

Wenn nun Hosen für alle gilt, warum werden Frauen immer noch belächelt. An der fehlenden Beule in der Hose kann es ja nicht liegen, das machen wir weiter Oben gleich doppelt weg.

Natürlich lasse ich es mir heute nicht nehmen, den nächsten Hosentrend der kommenden Herbstsaison vorzustellen. Die Cargohose ist back! Obwohl die lässige Hose ihren Ursprung beim Militär hat, verpassen wir Modemädchen around the world der weiten Hose mit Heels ein elegantes Update! Egal, ob Kitten-Boots, Pumps oder Stiefeletten – Absätze müssen zur Cargohose kombiniert werden! Ausser es regent!!! 😉

Zumal die Cargo Hosen keine wirklichen Figurschmeichler. Denn die Taschen an der Seite tragen zusätzlich auf und lassen die Oberschenkel schnell mal breiter wirken, als sie sind. Beim Styling lautet deshalb das Zauberwort: Stilbruch. Je derber die Cargo Hose, desto chicer sollte der Rest des Outfits sein.

Eure Sarah

P.S. alle schwarz vorgehoben Wörter sind mit Hyperlinks versehen, die zu anderen Blogposts von mir oder externe Seite führen.

Cargohose von Zara Fr. 39.90 / Euro 29.95

asymetrisches Top von Zara Fr. 49.90 / Euro 39.95

Nude Pumps von Jimmy Choo   Fr 425.00 / Eur  475.00

Cargohose von Zara, asymetrische Top mit Blumenprint von Zara, Pumps von Jimmy Choo
asymetrisches top von Zara
Cargohose von Zara, asymetrisches Top mit Blumenprint von Zara, Gummistiefel von
asymetrisches top von Zara
Cargohose von Zara, asymetrische Top mit Blumenprint von Zara, Pumps von Jimmy Choo

Fotos von Petra Eigenmann @spiral.photo.atelier

No Comments

Post A Comment